63. Wissenschaftliche Jahrestagung

der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)
28.–30. März 2019 • Freiburg im Breisgau

63. Wissenschaftliche Jahrestagung

der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)
28.–30. März 2019 • Freiburg im Breisgau

Kongressdetails

Print-File

Symposiumseinreichung 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zur 63. Jahrestagung der DGKN, die vom 28.-30. März 2019 in Freiburg stattfindet, laden wir Sie herzlich ein. Die Veranstaltung bietet sowohl einen Überblick über Bewährtes als auch über neueste Entwicklungen in der klinischen Neurophysiologie. Wir freuen uns über die Unterstützung von Prof. Dr. Dr. Katharina Domschke und Prof. Dr. Markus Heinrichs, die bei der Gestaltung psychiatrischer und psychologischer Inhalte des Programms mitwirken.

Die zentralen Themen werden Monitoring von Krankheit und Therapie, Neuromodulation und Neurostimulation sowie neuropsychiatrische und neurologische Krankheiten als Netzwerkstörungen sein. Einen Fokus legen wir zudem auf emerging technologies und richten einen politischen Nachmittag aus.

Wir würden uns freuen, wenn Sie das Programm wie in den vergangenen Jahren mit eigenen Vorschlägen aktiv mitgestalten.

NEUERUNG
Das Format des wissenschaftlichen Programms passen wir mit dem Ziel an, die Anzahl an möglichen Symposien zu erhöhen und somit ein noch bunteres und vielfältigeres Programm anzubieten.

Die Einteilung Ihres Symposiums sollte erfolgen in 3 Vorträge (je 20 min) inkl. Diskussionszeit (5 min je Vortrag). Bitte berücksichtigen Sie, dass die Symposiumseinreichung dieses Jahr auf maximal 3 Redner und 60 Minuten begrenzt ist. Bei spezieller Expertise können auch internationale Referenten eingebunden werden.

Außerdem nehmen wir die diesjährige Idee des Posterblitz-Symposiums auf, in der die besten Poster zusätzlich als Minivortag präsentiert werden.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge! 

Ihr
Cornelius Weiller

Ihr
Florian Schuchardt

Themen der Symposiumseinreichung

  • Monitoring von Krankheit und Therapie
  • Neuromodulation und Neurostimulation
  • Neuropsychiatrische und neurologische Krankheiten als Netzwerkstörungen
  • Prächirurgische Identifikation kortikaler Funktionen
  • Intraoperatives Neuromonitoring
  • Bildgebung vs. Elektrophysiologie bei kritisch Kranken und irreversiblem Hirnfunktionsausfall
  • Pharmakogenetik
  • Zukunft des MRT
  • Neuroimmunologische Krankheiten
  • Schlaganfall
  • Epilepsien
  • Demenzen
  • Zentrale Bewegungsstörungen
  • Neuromuskuläre Erkrankungen
  • Periphere Neurophysiologie
  • Freie Themen

Deadline für die Einreichung ist der 30. Juni 2018!